Gitti verabschiedet sich

Als angestellte Sportlehrerin beim Kreissportverband, war ich bei Euch, dem TSV Schaalby, 44 Jahre tätig.
In diesen 44 Jahren habe ich soooo viele unterschiedliche Menschen kennengelernt.

Diejenigen, die ich zuerst trainieren durfte, haben heute Kinder und Enkelkinder,
die auch bei mir geturnt haben, eine schöne Zeit… In dieser Zeit habe ich meine
beiden Kinder, Karsten und Kim, zwei liebe Schwiegertöchter und vier Enkelkinder
bekommen. Auch meine Enkel haben bei mir turnen dürfen
(welche Omi kann dabei zusehen, wenn das Enkelkind die erste Rolle alleine schafft…ich).
Es gab sehr viele Momente, die ich nicht missen möchte… die erste „schiefe Rolle“,
die unermüdlich geübt, bis sie gerade gerollt wurde oder der Ansatz zum Radschlag,
bis die Beine gestreckt waren… diese Augenblicke, die kann ich nicht beschreiben,
die habe ich gefühlt, wir haben uns zusammen gefreut. Da ich in Schaalby wohne,
habe ich mich auch ehrenamtlich engagiert und war 17 Jahre Vorsitzende des TSV.
Hobby und Arbeit kamen zusammen.

Durch den Jugendausschuss wurde ich in meiner Arbeit sehr unterstützt,
dafür danke ich Euch sehr. Das Himmelfahrtszeltlager, 7 Tage Power und den Abenteuersport
durfte ich begleiten… ein tolles „Arbeiten“.

Maret, die mir jahrelang zur Seite stand und auch durch unsere jetzige 1. Vorsitzende Annedore
(beide haben in anderen Vereinen als Kind bei mir geturnt), ich wurde immer unterstützt, ich habe es sehr gut gehabt beim TSV.

…und jetzt bekomme ich meine Rente… Ich möchte mich bei allen, die mich beim TSV Schaalby
in den 44 Jahren begleitet haben, für die schöne Zeit herzlich bedanken…

Eure Gitti